Startseite | Vater werden | Schwanger – das zweite Trimester

Schwanger – das zweite Trimester

Wir sind schwanger | wie alles begann – das II. Trimester

In diesem Beitrag schildere ich den zweiten Teil unseres Schwangerschaftsverlaufs – Schwanger – das zweite Trimester:

Mit dem Übergang vom ersten in das zweite Trimester haben wir also den ersten großen Meilenstein vollzogen. Familie und Freunden konnte nun die freudige Botschaft mitgeteilt werden. Die ersten Vorbereitungen wurden nun getroffen & die Erstausstattung wurde in Angriff genommen. Zwar lässt sich das Geschlecht während der Schwangerschaft nie zu 100% bestimmen, jedoch kann dieses ca. zum Ende des 5. Monats durch die /den Frauenärztin/Frauenarzt bestimmt werden. Voraussetzung ist, dass der Fötus günstig liegt.

Junge oder Mädchen – das ist hier die Frage

Uns war es von Anfang an wichtig, zu wissen, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Allein schon um den zukünftigen Großeltern das Shoppen der Babykleidung zu erleichtern. Somit war die Frage der Frauenärztin, ob wir das Geschlecht wissen möchten, ein weiteres Highlight während der Schwangerschaft, die wir sehr gerne mit Ja beantwortet haben. Dieser wundervolle Moment, bringt auch gleichzeitig die nächste spannende Frage mit sich: wie nennen wir ihn?

Das Internet ist voll von Seiten mit Namensvorschlägen inkl. der jeweiligen Herkunft & Erläuterung. Auch Literatur, die sich mit der Namensgebung befasst, gibt es zuhauf. Selbstverständlich kommen mit Bekanntgabe der Schwangerschaft auch sofort ernst gemeinte, genauso wie weniger ernst gemeinte Namensvorschläge aus dem Familien- & Freundeskreis. Maren & mir stand hier definitiv die Qual der Wahl bevor. An dieser Stelle darf ich meine persönliche Vorgehensweise zur Namensfindung kurz erläutern:

  • Selbst recherchieren & je Partner eine persönliche Top 10-Liste machen (ruhig für beide Geschlechter, man weiß ja nie…)
  • Diese Liste mit dem Partner abstimmen & diskutieren (sofern schon Übereinstimmungen dabei sind, umso besser)
  • Ruhig ein, zwei Nächte drüber schlafen & sich die möglichen Namen für das Kind in den verschiedenen Altersstufen vorstellen. Passt der Name zu meinem Kind als Baby, als Kind, als Teenager & später auch noch als Erwachsener?
  • Als Partner zusammen entscheiden & sich nicht von außen reinreden lassen (auch wenn das natürlich nur lieb gemeint ist. Am Ende des Tages ist es euer Kind & eure Entscheidung, mit der euer Kind leben muss)
  • Nachdem ein Favorit gefunden ist, kann es durchaus sinnvoll sein, sich noch über eine Alternative Gedanken zu machen. Es kann durchaus vorkommen, dass der favorisierte Name beim ersten Blick auf das Neugeborene einfach nicht zu ihm/ihr passt

Der Bauch wächst

Die weiteren Wochen verliefen im großen und ganzen sehr gut & ohne Komplikationen. Zu sehen, wie der Bauch meiner Frau langsam aber beständig wächst & runder wird, ist ein faszinierendes Erlebnis & ein wunderschöner Anblick.

Diese Phase haben wir, auch dank Maren’s Fitness, nochmal intensiv genutzt. Wir haben viel Zeit zu zweit verbracht & sind unseren Hobbys nachgegangen. Dazu gehörten viele Spaziergänge, Tagesausflüge oder entspannt abends zu zweit Essen gehen.

The Rolling Stones – vier Rock-Opas & ein Ungeborenes

Ein gemeinsames Hobby von uns beiden ist die Musik. Wir hatten bereits in der Vergangenheit einige tolle Konzertbesucher erleben dürfen, wie z.B. Bruce Springsteen im Berliner Olympiastadion. Als ich dann im Mai 2017 erfuhr, dass die Rollings Stones nochmal in Europa auf Tour gehen würden, war für mich sofort klar, da müssen wir hin.

 

Trimester-Shirts-Rolling-Stones

 

Wir konnten zwei Karten im September für das Konzert am Red Bull Ring in Spielberg, Österreich ergattern. Wir fuhren also für ein Wochenende nach Österreich & erlebten ein unvergessliches Konzert mit tollen Eindrücken. Eine für mich sehr schöne Vorstellung, meinem Sohn später einmal davon erzählen zu können. Auch wenn er dann wahrscheinlich nicht wissen wird, wer die Rolling Stones überhaupt waren. 🙂

 

Trimester-Rolling-Stones-in-concert

Der kleine Mann wächst & gedeiht

Die weiteren Arztbesuchen waren jedes mal ein Highlight. Vor den Terminen waren wir zumeist gemischter Gefühle. Wir sind zwar immer davon ausgegangen, dass alles in Ordnung ist. Dennoch ist immer eine gewisse Spannung im Voraus zu spüren. Dann zu erfahren & im Ultraschall auch zu sehen, dass es unserem Sohn gut geht & er munter wächst & gedeiht, lässt einem das Herz höher schlagen. Alles fügt sich nach & nach wie ein Puzzle zusammen. Man erkennt die Hände, die Beine, die Nase, den Mund. Einfach atemberaubend schön!

Ich glaube, in dieser Phase hat sich auch bei mir als werdender Vater eine extrem starke & innige Bindung zu Hugo aufgebaut. Bisher konnte ich ihn nicht in dem Maße spüren, wie es bei Maren der Fall war. Wir konnten die weitere Entwicklung kaum abwarten. Die stetig steigende Spannung, die zum dritten und letzten Trimester aufkam, paarte sich mit immenser Vorfreude mit jedem Tag, den die Geburt näher rückte.

Wie es im letzten Trimester weitergeht erfährst Du im dritten Teil dieser Serie zu unserem Schwangerschaftsverlauf.

Bis dahin, Richard & Hugo.

Folge:
Richard & Hugo

Hier bloggt Richard – Vater von Hugo – über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: