Startseite | Freizeit | Produkttests | Schuhe von “Wildling” im Test

Schuhe von “Wildling” im Test

[unbezahlte Werbung] Hugo’s erstes Paar Schuhe. Mit knapp 14 Monaten ist es nun soweit. Ein großer Moment für uns Eltern, da damit auch der nächste Meilenstein verbunden ist: das Laufen. Hugo ist seit kurzem “fußwärts” unterwegs & macht jeden Tag große Fortschritte. Grund genug für Maren & mich, uns nach den ersten Lauflernschuhe für ihn umzusehen. Entschieden haben wir uns für die Kinderschuhe von “Wildling”, die ich Dir hier nun vorstellen möchte.

Die Suche nach dem passendem Paar Schuhe

Wenn Dein Kind anfängt, sich hinzustellen & die ersten Gehversuche unternimmt, platzen Papa & Mama erstmal vor Stolz. Fortan wird jeden Tag fleißig geübt, bis Dein Kind eigenhändig durch die Welt tapst.

In der Wohnung ist es für Dein Kind am besten, wenn es barfuß unterwegs ist. Oder mit Krabbelschuhen. Im Sommer bzw. wenn es warm genug ist, klappt das auch draußen. Aber wie sieht es mit dem Laufen & Spielen aus, wenn es draußen kalt ist?

Wir haben nämlich für Hugo ein Paar Fellschühchen, wenn es nach draußen geht. Darin hat er immer schön warme Füße, allerdings sind die nicht für das Laufen gemacht. Also haben wir uns schon frühzeitig – als angefangen hat sich überall hochzuziehen & sicher stehen konnte – nach einem ersten Paar Schuhe umgesehen. Hierbei ist meine Frau Maren schnell auf sog. Barfußschuhe gestoßen, die viele Vorteile mit sich bringen.

Das Prinzip “Barfußschuhe”

Der Trend zum barfuß laufen entwickelt sich immer stärker. Parallel wächst auch die Nachfrage nach Schuhwerk, dass zum einen das natürliche barfuß laufen ermöglicht, zum anderen aber auch die Füße im Alltag schützt. Biologisch gesehen benötigen wir keine Schuhe. Viele unserer körperlichen Probleme gehen auch falsches Schuhwerk zurück.

98% der Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt. Auf Grund von falschem Schuhwerk, leiden die Füße & gesundheitliche Probleme sind die Folgen.

Barfußschuhe sollen das Fühlen des Bodens ermöglichen & ein korrektes Abrollen des Fußes ermöglichen. Dabei schützen die Materialien den Fuß, ohne ihn dabei einzuengen. In der Herstellung werden dabei ökologische  Materialien ressourcenschonend verwendet.

Gesunde Füße brauchen Freiheit

 

schuhe-wildling

Die Lauflernschuhe “Raupe” von Wildling.

 

Die “Cubs” – Modell “Raupe”

Wir haben uns für das Modell “Raupe” entschieden, einem sogenanntem Lauflernschuh. Dieser besteht im Obermaterial aus Canvas & innen aus wärmendem Plüsch. Das ermöglicht es, in die Schuhe auch barfuß zu schlüpfen, oder sie an kälteren Tagen zu tragen.

Zum Fixieren werden elastische Senkel verwendet, die ein leichtes Anziehen ermöglichen & einfach zu handeln sind. Die Schuhe gehen über die Knöchel & bieten dadurch auch noch Stabilität.

Die Laufsohle besteht aus Gummi & Kork. Mit nur 1,5mm ist sie sehr dünn & flexibel. Nennenswert ist auch, dass es sich bei den Schuhen um handgefertigte Unikate handelt & aus Naturstoffen besteht.

 

schuhe-wildling-02

Jedes Paar Schuhe ein Unikat.

 

Fazit Schuhe von Wildling

Der Lauflernschuh “Raupe” überzeugen. Das schöne Design sowie die hochwertige Verarbeitung sprechen für sich. Die ökologische Herstellung & nachhaltigen Materialien finden unsere Anerkennung. Die Vorteile des barfuß Laufens sind unbestritten, was Schuhe, die dies fördern umso attraktiver machen.

Einzig beim Preis mag man sich schwer tun. Im Fall “Raupe” sind 79,00€ (zzgl. Versandkosten) viel Geld, wenn man bedenkt, dass die eigenen Schuhe – doppelt so groß – ähnlich viel kosten. Zu berücksichtigen sind dabei allerdings die hochwertigen Materialien & die handgemachte Herstellung, die sicherlich kostspieliger ist, als so manch industriell hergestellter Schuh.

Hervorzuheben ist auch der Größenfinder. Hier wird der Interessent in drei Schritten zur passenden Größe begleitet, so dass der richtige Schuh ermittelt wird. Auch ohne haptische Erfahrung & Anprobe.

 

Was sind Deine Erfahrungen mit den ersten Schuhen Deines Kindes?

Bis dahin, Richard & Hugo.

Richard & Hugo
Richard & Hugo

Hier bloggt Richard – Vater von Hugo – über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Werde ein Teil des Teams #papammunity

Beitrag teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über “Der Vater-Sohn Blog”

Der Vater-Sohn Blog ist ein Familienblog über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Hugo & ich berichten aus unserem Familienalltag, unseren Familienreisen sowie unseren gemachten Erfahrungen. Ich nehme den Leser mit auf unsere Reise durch die Vorbereitungen des Papa werdens, durch die Schwangerschaft & die Geburt unseres Sohnes.

In weiteren Kategorien geben wir Produkttests zum Besten & teilen unsere Bastel & DIY-Projekten mit unseren Lesern.

Spannend ist auch die Katgorie “Papas & Mamas“, weil der Leser hier interessante Interviews sowie Gastbeiträge anderer Eltern erhält.

Für (werdende) Papas haben wir die beiden Kategorien “FAQ” & “Fachbegriffe” angelegt. Hier erhält der Leser Antworten auf die vielen Fragen zum Vater werden sowie nützliche Fachbegriff-Erläuterungen. Mehr über uns findest Du auch hier.

%d Bloggern gefällt das: