Startseite | Papa voll im Trend – Stylingtipps für einen Familienvater

Papa voll im Trend – Stylingtipps für einen Familienvater

[Anzeige] Wie oft steht man eigentlich ratlos vor dem Kleiderschrank ohne zu wissen, wie man die entnervende Frage “Was soll ich denn heute anziehen?!” beantworten soll. Vermutlich bin ich mit diesem Problem nicht der einzige Papa auf dieser Welt. Ich frage mich, wie Mode für Väter aussehen sollte & vor allem, wie dies mit dem Aspekt der Vielseitigkeit zu vereinbaren ist. Schließlich möchte man auf der Arbeit nicht wie ein Geburtstagsclown aussehen, auf dem Spielplatz aber auch nicht die Einzelteile von Schlips & Kragen zusammensuchen…:-) Daher nehme ich diesen Artikel zum Anlass, meine persönlichen Stylingtipps mit Dir zu teilen.

Wie kleidet sich also ein stylischer Papa um die 35? Hier kommen meine

Stylingtipps:

Ein Anzug – ein Muss

stylingtipps-anzug

Mein Hochzeitsanzug.

Eins steht fest. Jeder Mann um die 35 braucht mindestens einen richtig guten Anzug.Mit gut meine ich, dass er guterQualität sein muss & auch perfekt sitzen muss. Anzüge sind nicht zu seriös oder langweilig. Es gibt verschiedene Schnitte & Farben zur Auswahl. & auch bei der Kombination mit verschiedenen Hemden & Krawatten kann man gut spielen. Sogar moderne Modehäuser bieten trendige Anzüge an. Dies ist z.B. auch bei der Marke der kanadischen Zwillinge, welche als rebellisch elegant bezeichnet werden kann, der Fall. Wie man auch in den Online-Kollektionen von Dsquared2 sieht, sind immer auch Anzüge, Blazer & Co. dabei.

Auch ein maßgeschneiderter Anzug ist keine schlechte Idee. Such Dir einen zuverlässigen Schneider in Deiner Nähe & leiste Dir mal einen maßgeschneiderten Anzug. Ein echt großer Unterschied zu einem “von der Stange”. Du denkst zu teuer, zu viel Aufwand, völlig übertrieben? Falsch! Ein maßgeschneiderter Anzug kann Dir dank kompetenter Beratung eines Profis ein unglaublich gutes Gefühl geben. & das Beste ist: er kann kleine Problemzonen, die Du an Dir selbst eventuell nicht magst, einfach durch gezielte Anpassungen kaschieren.

Hose oder Jeans?

Hast Du etwa große Zweifel, ob man als Familienvater noch grad angesagte Jeanstrends mitmachen kann. Ohne dabei wie ein wildgewordener Teenager auszusehen? Na klar! Am besten verzichtest Du einfach auf Teenagermode. Deine Kinder werden es Dir danken. 😉 Neben Slim Fit, Stonewashed oder Bootcut-Jeans gibt es auch noch “normale” Hosen in verschiedensten Schnitten & Farben, die zu einer Vielzahl von Anlässen passen. & wenn Du Dir unsicher bist, hier einer meiner alternativen Stylingtipps: mit einer guten Stoffhose (z.B. auch Leinen) kannst Du rein gar nichts falsch machen!

Von Flip Flops bis Sneaker

Nun hast Du Stylingtipps für Oberkörper & Beine erhalten, stehst aber schon vor der nächsten Hürde; dem passenden Schuh. Ein Mann in unserem Alter sollte mindestens eine Auswahl folgender Paare besitzen. Schwarze Oxford-Schuhe & schwarze Monks, Loafers, braune Brogues & ein Paar Halbstiefel.

Folgst Du uns schon auf Instagram?

Jetzt folgen ⇒

Merk Dir, dass Schuhe von Sportmarken auch lieber nur für den Sport genutzt werden (siehe den vorherigen Absatz zu “Hose oder Jeans”). Wenn Du zudem eine Vorliebe für Sneakers hast, dann solltest Du am besten zu schwarzen oder weißen Modellen dieser Art greifen.

Gepflegtes Äußeres als Schlüssel zum Glück

Mal ehrlich. Ein toller Look, schicke Schuhe & vielleicht noch eine teure Uhr nützen bei einem ungepflegtem Erscheinungsbild überhaupt nichts. Ein wesentlicher Teil eines stylingbewussten Papas ist auch seine Frisur. Ein monatlicher Friseurbesuch kann wahre Wunder bewirken. & keine Angst, für jeden Haartyp & jede Haarfarbe gibt es eine passende Frisur. Ein guter Friseur wird Dir ganz sicher zu Deinem perfektem Look verhelfen.

Nicht zu unterschätzen dabei ist auch die Rasur. Grade dann, wenn das Haupthaar etwas lichter wird, so wie bei mir…:-) Glattrasur kommt dabei nie aus der Mode. Ein regelmäßiges rasieren hebt dabei Dein Erscheinungsbild enorm an. & wenn Du eher auf Bart stehst, dann lass Dich hier bei einem der immer weiter verbreiteten Experten professionell beraten.

Meine Stylingtipps gut & schön – & jetzt?

Wenn Du magst, kannst Du Dir sogar eine modische Ikone aussuchen, die Du immer im Gedächtnis hast. An dieser kannst Du Dich gut orientieren & eventuell ihre Looks adaptieren. Eine Möglichkeit ist auch, zumindest am Anfang, in einen kompetenten Modeberater zu investieren um den richtigen Weg zu finden.

 

stylingtipps-richi-03

Du bist so alt, wie Du Dich fühlst.

 

& ganz ehrlich. Selbst normale & ganz einfache T-Shirts sind okay. Im privaten mit den Kindern top. Beruflich immer ganz einfach mit einem Sakko oder Jackett kombinierbar. Wichtig ist außerdem, dass Du bereit bist etwas Geld für Deine Mode auszugeben. Qualität lohnt sich auf jeden Fall. Dafür halten Deine Kleidungsstücke dann auch länger.

Also nichts wie los & gutes Gelingen!

 

 

Stylische Grüße, Richard & Hugo.

Was sind Deine Stylingtipps? (Bin gespannt auf die Tipps der Mütter) 🙂

Richard & Hugo
Richard & Hugo

Hier bloggt Richard – Vater von Hugo – über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Werde ein Teil des Teams #papammunity

4 Kommentare

  1. Claudia
    11. Juni 2019 / 12:36

    Hey Richard, ich hab mir versucht meinen Mann in deine Stylingtipps vorzustellen xD Passt eher nicht zu ihm. Und er sieht aber auch nicht aus wie n wildgewordener Teenager 😉 Sneakers von Sportmarken, Jenas von H&M, verschiedenste T-Shirts und Kapuzenpullover.

    Wenn man viel auf Spielplätzen abhängt, kommt man mit feinen Klamotten doch eher in Versuchung sich nicht dreckig zu machen. Und dann kann man nicht richtig mitspielen.

    Zur Hochzeit trug er einen Maßgeschneiderten Anzug und sah blendend aus! Als Hochzeitsgast trägt er Hemd und Fliege zu Shorts und Sneakers.

    Ich, als Mutter, achte auf schicke und “hinkniebare” Outfits, die aber abwechslungsreich und nicht langweilig sind. Also nur praktisch will ich nicht. Und ich gehe auch geschminkt und frisiert auf den Spielplatz!

    Alles Liebe, Claudia ❤️

    • Richard & Hugo
      Autor
      11. Juni 2019 / 12:39

      Hi Claudia, tausend Dank für Dein tolles Feedback & den Einblick in den Kleiderschrank Deines Mannes. 🙂
      “Hinkniebar” finde ich gut. Seit Hugo da ist, habe ich mich auch davon verabschiedet, zu sehr auf meine Klamotten zu achten. Das meiste wird sowieso früher oder später dreckig bzw. ganz anders beansprucht…:-) LG an euch zurück, Richard & Hugo.

  2. 11. Juni 2019 / 20:20

    Lieber Richard,

    wieder ein toller Artikel auf Deinem Blog! Du hast völlig Recht, ein, zwei edle Stücke im Schrank sind Gold wert, falls nicht allzu modisch. Aber die wirklich feinen, teuren Teile sind praktisch nie aus der Mode und lassen sich mit kurzlebigen modischen Accessoires prima aufpeppen.
    Darum macht sich auch ein massgeschneidertes Stück auf die Dauer bezahlt. Und die Passform überzeugt in jedem Fall.

    Sehr schönes Foto von Euch!
    (Auch wenn der Anzug kein Massanzug war und leicht klemmt…)

    Also weiter viel Vergnügen als Papa mit Sohn und Blog!
    Herzlichst
    Angelika

    • Richard & Hugo
      Autor
      11. Juni 2019 / 20:25

      Hallo liebe Angelika, ganz herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Ich gebe Dir Recht, gezielt eingesetzte Accessoires können den Unterschied machen. Danke Dir, wir freuen uns, dass Du zu unseren ganz treuen Leserinnen gehörst & freuen uns auf viel weiteres spannendes Feedback. LG, Richard & Hugo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: