Startseite | Allgemein | Mutter & Künstlerin Linda- ein Interview

Mutter & Künstlerin Linda- ein Interview

Ich möchte Dir die wundervolle Linda vorstellen. Linda ist Mutter & Künstlerin, lebt im schönen Winterswijk, Holland & führt seit vier Jahren eine Fernbeziehung mit Rainer aus Osnabrück. Ich habe sie über Rainer kennengelernt, der ein ehemaliger Arbeitskollege meiner Frau ist. Linda ist 1972 geboren & ihre Tochter Yana ist inzwischen 16 Jahre alt. Seit Yana’s Geburt ist sie alleinerziehende Mama & hat als Sozialpädagogin mit verhaltensauffälligen Kindern gearbeitet. Leider kann sie aus gesundheitlichen Gründen dieser so wichtigen Tätigkeit nicht mehr nachgehen, weshalb sie vor neun Jahren mit dem Malen angefangen hat.

Für mich ist Linda eine liebende, warmherzige & super coole Mama, so wie eine atemberaubende Künstlerin. Aber lies’ & sieh’ selbst:

 

mutter-&-kuenstlerin-linda-gesicht-frau-bung-02

©Linda paintings

 

Deine Tochter Yana ist jetzt 16 Jahre alt. Wie ist euer Verhältnis?

Yana & ich haben einen echten Mädelshaushalt. Sie ist ein total liebevolles & sorgsames Mädchen, die zurzeit mitten in der Pubertät steckt. In Holland besagt ein Sprichwort: “was man liebt, das beißt sich” & das kommt natürlich auch manchmal bei uns vor. Wenn Yana nicht so gut drauf ist, dann muss die Mama starke Schultern haben (lacht). Trotzdem haben wir ein sehr offenes & liebevolles Verhältnis zueinander. Yana kann sich abends sehr gut zu mir auf die Couch setzen & über alles reden, was grade in ihrem Leben so los ist. Das genieße ich immer sehr.

Wie würdest Du Deinen Erziehungsstil beschreiben?

Ich würde meinen Erziehungsstil als offen beschreiben. Dabei gehe ich immer ganz nach meinem Bauchgefühl & versuche mit Yana offen umzugehen. Ich habe ihr immer gesagt, dass sie mit allem, was ihr auf der Seele brennt, zu mir kommen kann. Egal ob es dabei um die alltäglichen Dinge geht, oder auch die in der Pubertät wichtiger werdenden Themen wie Sex, Drogen & Freundschaften. Ich warte hier auch nicht immer zwingend, bis sie auf mich zukommt, sondern fange auch einfach an von mir aus über diese Themen zu reden. Damit sieht sie, dass ich meine was ich sage & ernst nehme, was sie grade bewegt. Für mich ist das Wichtigste Ehrlichkeit. Wenn du etwas bestimmtes von deinem Kind erwartest, solltest du auch selbst ein gutes Vorbild sein.

Ich möchte Yana die Möglichkeit & den nötigen Raum geben, sich selbst zu finden & ihre Interessen frei zu entdecken. Sie soll für sich herausfinden, wofür sie steht (das ist manchmal sehr schwer für mich, weil ich sie natürlich vor der großen weiten Welt beschützen möchte). Aber sie soll auch Fehler machen dürfen, daraus lernt sie. Ich hoffe dann, in diesen Momenten für sie da sein zu können. Sie soll wissen, dass sie in meinen Armen jederzeit Geborgenheit findet & ich ihre Tränen trocknen werde. So wie meine Mutter früher immer sagte: kleine Kinder, kleine Probleme. Große Kinder, große Probleme…echt wahr! Es hört sich komisch an, aber so empfinde ich es.

 

mutter-&-kuenstlerin-linda-frau-mittelalter

©Linda paintings

 

Was bedeutet Dir Familie?

Ich bin in einer warmherzigen Familie aufgewachsen. Ich habe einen jüngeren Bruder & wir machen immer noch sehr viel zusammen. Als Yana klein war, fand ich es immer schwierig, ihr nicht das Familienleben bieten zu können, was ich selbst erlebt habe. Mittlerweile ist Rainer in unser Leben getreten, auch wenn er nicht jeden Tag da ist, auf Grund der Entfernung. & für Yana bedeutet er ganz viel. Meine Eltern sind für Yana auch mehr als “nur” Oma & Opa. Einmal im Monat geht sie für eine Woche zu meinen Eltern, so dass ich eine Woche zu Rainer nach Osnabrück fahren kann. Hier kann ich dann runter kommen vom stressigen Mutter & Künstlerin Alltag & wir können unsere Beziehung genießen. Yana & meine Eltern genießen die Zeit zusammen, so dass es für alle eine win-win-Konstellation ist. Dafür bin ich meinen Eltern sehr dankbar, da ich mir so auch mal Zeit für mich nehmen kann. Schließlich bin ich Mutter & Künstlerin.

Was kannst Du anderen Müttern mit auf den Weg geben?

Ich habe in 16 Jahren Mutter sein gelernt, dass man immer auf sein Bauchgefühl hören muss. Das ist das Wichtigste, auch weil das Bauchgefühl vom Herzen kommt. Darüber hinaus habe ich auch gemerkt, dass man nicht nur Mutter ist, sondern auch Mensch. Es ist immer wichtig auch an sich selbst zu denken. Fühlst du dich in deiner eigenen Haut nicht wohl, kannst du auch keine gute Mutter sein. Je mehr Zufriedenheit du ausstrahlst, desto glücklicher sind auch deine Kinder.

Nicht zu vergessen, die Liebe. Liebe ist ebenso wichtig im Leben. Ohne Liebe kann kein Mensch & kein Kind leben. So wie ich zu Yana immer sage: das was Du gibst, kriegst Du auch wieder zurück & wenn das nicht so ist, dann wird es Zeit Deinen Weg zu ändern. Du allein bist verantwortlich für Dein Glück. Umgib’ Dich mit Menschen, die Dein Glück wert sind.

Wie lange malst Du schon?

Früher als Kind habe ich viel gemalt & gezeichnet. Meine Mutter konnte mich mit einem Blatt Papier & einem Stift hinsetzen & ich war zufrieden. Als ich dann älter wurde, haben sich meine Prioritäten geändert. Ich hatte Yana, habe viel gearbeitet & somit ist das Malen in den Hintergrund geraten. Seitdem ich nicht mehr arbeiten kann, habe ich mit dem Malen wieder angefangen. Ich bin ein sehr aktiver Mensch & bin gerne beschäftigt. Mittlerweile denke ich, dass alles aus einem gewissen Grund geschieht. Dass ich gesundheitsbedingt nicht mehr arbeiten kann & dafür wieder mit dem Malen anfangen konnte, sollte einfach so sein.

 

https://www.vatersohn.blog/ueber-uns/

©Linda paintings

 

Was bedeutet Dir Deine Arbeit?

Wenn ich male, spüre ich innere Ruhe. Sobald ich den Bleistift oder einen Pinsel in die Hand nehme, bin ich ganz in meiner eigenen Welt. Ich fordere mich selbst immer wieder auf, neues zu probieren. Ich habe lange nach meinem eigenen Stil gesucht. Jetzt habe ich ihn gefunden & kann sagen, dass helle Farben & Portraits mein Stil ist. Ich liebe die Augen in einem Bild. Sie sind die Seele eines Menschen. Genau das ist es, was ich versuche, auf die Leinwand zu bekommen.

 

mutter-&-kuenstlerin-linda-auge

Das Auge – die Seele des Menschen ©Linda paintings

 

Mein Motto im Leben ist: ob als Mutter & Künstlerin oder als Mensch, höre immer auf Dein Herz, es zeigt Dir immer den richtigen Weg.

 

mutter-&-kuenstlerin-linda-kinder

©Linda paintings

 

P.S.: Ich darf mich glücklich schätzen, selbst zwei spektakuläre Bilder von Linda in unserer Wohnung hängen zu haben. Wenn auch Du ein Motiv gerne gezeichnet hättest oder gerne ein Portrait Deines Kindes hättest, dann kontaktiere Linda einfach per Mail & sichere Dir 25% Rabatt mit dem Gutscheincode “vatersohn.blog”, den Du einfach in der Mail mit angibst.

Mehr von Linda & ihrer Kunst findest Du auch auf Ihrem Instagram-Account “linyana” oder auf Ihrem Facebook-Account “Linda paintings“. Weitere spannende Papa- & Mamainterviews findest Du auch hier.

Bis dahin, Richard & Hugo.

Folge:
Richard & Hugo

Hier bloggt Richard – Vater von Hugo – über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive.

Teilen:

3 Kommentare

  1. 6. Dezember 2018 / 10:43

    Eine unfassbar tolle Frau und mit ihrem Rat, einfach auf sein Baugefühl zu hören, spricht sie mir mitten aus meinem Herzen. Hut ab, wie sie Kunst, Fernbeziehung und Pupertier auf die Reihe bekommt.
    Ich selbst habe früher auch gemalt, finde dafür leider im Moment keine Zeit.
    Danke dafür, dass du sie uns vorgestellt hast.
    Liebe Grüße
    Sabine von http://www.mumslife.de

    • 6. Dezember 2018 / 12:03

      Wauw…danke dir fur die unglaubliche liebe worte…..i am speachless.

      Ich hoffe das du die zeit findest wieder an zu fangen zu malen es wird dich so viel bringen…versuche zeit fur dich zu nehmen…;) vielen vielen dank fur deinen liebe worte…die geben mir kraft…liebe gruse linda

    • Richard & Hugo
      Autor
      6. Dezember 2018 / 12:08

      Hallo Sabine, ganz lieben Dank für Dein tolles Feedback! Das Interview mit Linda hat uns riesigen Spaß gemacht.
      LG, Richard & Hugo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: