Papas & Mamas | Interviews | Hausbau – 2 Familien, 1 Haus

Hausbau – 2 Familien, 1 Haus

hausbau-header-grafik

Derya, Justus mit Alma sowie Isabella, Benny mit Henri & Hund Lexi – auch bekannt als “3und3macht6” – wohnen seit diesem Jahr im Südkreis von Osnabrück in ihrem gemeinsamen #traumvomdoppelhaus. Justus & Benny kenne sich schon ihr halbes Leben. Sie haben bereits die Schulbank zusammen gedrückt & konnten auch im Studium nicht ohne einander. Die beiden haben während des Studiums schon fünf Jahre zusammen gewohnt. Jetzt nebeneinander zu wohnen ist nichts Neues für sie. Derya & Isabella lernten sich 2012 in einem schnuckeligen Bistro kennen. Isabella arbeitete dort schon länger und arbeitete fortan Derya in die Osnabrücker-Gastro ein. Aus Kolleginnen wurden Freundinnen & später auch noch Kommilitoninnen. Gemeinsam paukten sie Sprachwissenschaft & Literaturdidaktik. Nach mehrjähriger Freundschaft ergab sich die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Hausbau. Die vier überlegten nicht lange.

Ihr seid vor kurzem das erste Mal Eltern geworden. Wie fühlt sich das an?

Derya: Die Geburt unserer kleinen Alma ist nun schon über 1 Jahr her. Ihre Geburt war auf jeden Fall der bewegendste Moment meines Lebens. Wir sind so glücklich, dass sie nun zu unserer Familie gehört. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wie es ohne sie war. Wir haben richtig viel Spaß mit ihr & umso älter sie wird, umso lustiger wird es. Sie ist ein richtig liebes & freundliches Kleinkind. Gerade macht sie ihre ersten Gehversuche. Das ist derzeit wirklich eine spannende Zeit. Mit Alma eine richtig kleine Familie zu sein, ist ein Geschenk & ich gehe wohl voll in meiner Mutterrolle auf.

 

hausbau-alma-boden-snack

Wohlfühloase

 

Wie sieht eine typische Woche bei euch aus?

Isabella: Henri geht seit kurzem in die Kita. Das hat unseren Tagesablauf strukturierter werden lassen. Benny verlässt um 7 Uhr das Haus, um zur Arbeit zu fahren. Meine Aufgabe ist es dann, Henri & mich fertig zu machen, zu frühstücken & seinen Rucksack zu packen. Seitdem ich nicht mehr arbeiten darf, ist es morgens viel entspannter. Wenn Henri dann in der Kita ist, mache ich den Haushalt, drehe mit Lexi eine große Runde & schiebe sonst eine ruhige Kugel. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Ende März werden wir zum zweiten Mal Eltern. Um nochmal auf die erste Frage zurückzukommen: natürlich war Henris Geburt auch für uns etwas ganz besonderes. Nun sind wir schon sehr gespannt & freuen uns auf die Zeit zu viert. Nachmittags ist immer etwas anderes los. Zwischen Babyturnen, Schwimmen & Krabbelgruppe, gehen wir ganz viel gemeinsam mit unseren Nachbarn nach draußen & genießen, dass wir jetzt im Grünen wohnen.

Wie habt ihr Beruf, junges Familienglück & Hausbau unter ein Dach bekommen?

Derya: Das war tatsächlich nicht immer ganz einfach. Dadurch, dass ich in Elternzeit war, hatte ich etwas mehr Zeit für Hausbau & Co. Wir hatten aber auch einen Architekten, der vieles für uns geregelt hat. Ein Glück, hatten wir nicht allzu viele Pannen & Pleiten. Das hat uns viele graue Haare erspart.

 

hausbau-derya-alma-justus

Derya & ihre Famile.

 

Hattet ihr Bedenken beim gemeinsamen Hausbau unter Freunden?

Isabella: Bedenken hatte ich nie. Natürlich kamen aber Bedenken aus dem Umfeld. Meine Antwort war dann immer: “Es gibt Schlimmeres als seine Nachbarn vorher zu kennen.” Ich finde, wenn man klar besprochen hat, wie man sich ein gemeinsames Nachbarschaftsleben vorstellt, gibt es nichts Besseres.

 

hausbau-isabella-derya

Derya & Isabella

 

Welche Vor- & Nachteile seht ihr beim gemeinsamen Hausbau?

Derya: Ich glaube, wir hätten uns nie getraut, alleine zu bauen. Trotz Architekten ist so ein Hausbau eine ganz schon große Sache. Justus & mir hat es ein gutes Gefühl gegeben, nicht alleine zu sein. Bei Fragen waren unsere Freunde an unserer Seite. In der ein oder anderen schwierigen Situation konnten wir uns austauschen, oder uns bei Unsicherheiten beraten. Das hat uns in jedem Fall viel Sicherheit gegeben.

Wie viel Zeit verbringt ihr zusammen?

Isabella: Das ist schwer zu beantworten. Manchmal sehen wir uns eine Woche gar nicht & halten nur mal einen kurzen Plausch zwischen Tür & Angel. Manchmal sehen wir uns an zwei Tagen hintereinander, gerade dann, wenn die Kinder gemeinsam spielen. Wir versuchen einmal die Woche gemeinsam Abend zu essen. #wennausfreundenfamiliewird

Welche Tipps könnt ihr anderen Eltern, die ein Eigenheim planen, hier mit auf den Weg geben?

Derya: Wenn ihr so Laien seid wie Justus & ich, sucht euch in jedem Fall einen guten Baubegleiter. Erkundigt euch im Vorhinein über den Architekten (o.ä.). Sucht nach Erfahrungsberichten bzw. Bewertungen. Es ist wichtig, dass die Chemie stimmt. Die Person muss Ahnung haben & ihr euch zu 100% auf sie verlassen können. Auf der Baustelle müsst ihr dann wirklich alles überprüfen & hinterfragen. Bloß nicht bequatschen lassen. Habt ihr spezielle Ideen oder außergewöhnliche Vorstellungen zum Innenausbau? Meist werden einem hier nur “Standards” aufgezeigt. Seid mutig, im Grunde genommen ist alles möglich. Man muss sich nur trauen & jemanden finden, der die Pläne umsetzt.

Ganz lieben Dank an Derya & Isabella. Viele weitere tolle Eindrücke der beiden sympathischen Familien bekommst Du auch auf ihrem Instagram-Account “3und3macht6“.

Bist Du grade mit Deiner Familie beim Hausbau, oder planst den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen? Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar!

Bis dahin, Richard & Hugo.

Über uns -> Richard & Hugo
Über uns -> Richard & Hugo

Hier bloggt Richard – Vater von Hugo – über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Werde ein Teil des Teams – unserer Facebookgruppe #papammunity

7 Kommentare

  1. Tobias Müller
    5. November 2018 / 10:41

    Danke für die Informationen zur Gebäudesanierung! Mein Bruder hat ein Haus gekauft und lässt dieses gerade von Grund auf sanieren. Die Idee mit einer 2. Familie ein Haus zu bauen, ist gar nicht schlecht. Hat viele Vorteile, besonders bei den Kosten, denke ich mal.
    https://www.jilka-bm.at/

    • Richard & Hugo
      Autor
      5. November 2018 / 11:25

      Hallo lieber Tobias, vielen Dank für Deinen Kommentar! Ja, es bringt viele Vorteile mit sich & grade für junge Familien mit Kindern eine sehr schöne Möglichkeit, gemeinsam behütet aufzuwachsen & Erfahrungen auszutauschen. LG, Richard & Hugo.

  2. 6. Dezember 2018 / 18:05

    Tolle Tipps zum Eigenheim, danke! Mir scheint, es ist eine prima Idee für uns! Dies könnte eine Lösung für uns und unsere Freude sein, die auch Kinder wie wir haben. Zum Planen braucht man doch Ideen! Danke für diesen angenehmen Erfahrungsaustausch!

    • Richard & Hugo
      Autor
      6. Dezember 2018 / 19:48

      Hallo liebe Helga, das freut uns sehr, dass Dir der Beitrag gefallen hat & Du/ihr einige Ideen mitnehmen konntest. Berichte doch mal, wie es bei euch weiter geht. LG, Richard & Hugo.

  3. 2. Februar 2019 / 15:03

    Hallo zusammen.

    Super Kommentare, probiert es doch mal bei NW Clean.
    Der Spezialist in der Praxisreinigung im Raum Zürich

  4. 15. Mai 2019 / 15:27

    Ein Zweifamilienhaus wäre wohl eine sinnvolle Lösung! Danke für die Idee! Die Checklisten von Baukosten fallen meist einem nicht so leicht. Zu zweit kann man was teilen oder sogar auch sparen. Dazu ein Kopf ist gut, zwei sind doch viel besser.

    • Richard & Hugo
      Autor
      15. Mai 2019 / 16:54

      Hi Finn, ganz genau; doppelt hält besser, oder!? 🙂
      Vielen Dank für Dein Feedback! LG, Richard & Hugo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.